Läuft ein T-Rex durchs Bild

Letzte Woche durften wir zur Eröffnung des neuen Green Screen Studios der Universität Düsseldorf spielen. Bei der Gelegenheit konnten wir die Technik auch direkt selbst ausprobieren.

Vielleicht kennen manche von Euch die Blue-Screen-Technik: Das ist das, womit man Laserschwert-Duelle über Lavagräben filmen kann, wenn man keinen echten Lavagraben zur Hand hat. Die Schauspieler werden im Studio vor einem blauen Hintergrund gefilmt, und die Kulisse nachträglich digital eingefügt. Inzwischen macht man das mit grünem Hintergrund.
Ein solches Studio hat die HHU Düsseldorf neu eingerichtet. Dort wollen sie vermutlich keine Weltraum-Duelle filmen, sondern eher Multimedia-gestützte Vorlesungen und wissenschaftliche Grafiken erstellen.

Zur feierlichen Eröffnung haben wir aus unserem Programm „Ángel y Diablo“ gespielt. Im Anschluss wollten die TechnikerInnen der Uni ihr Studio ausprobieren, indem sie einen Image-Film mit einem Harfenduo drehten. Einige Stunden durften wir mit interessanten Leuten zusammen arbeiten, was uns großen Spaß gemacht hat! Wir haben auch einiges über diese faszinierende Technik gelernt.

Entstanden sind zwei „seriöse“ Musikvideos von „La cumparsita“ und „El día que me quieras“. Außerdem war hinterher noch Zeit für etwas Spaß. Und da wir große Kindsköpfe sind – die vom Green Screen Studio übrigens auch! – haben wir uns diese Gelegenheit nicht entgehen lassen! Aber wir wollen nicht allzu viel verraten – die Filme werden noch geschnitten und bearbeitet, und dann wird natürlich noch der entsprechende Hintergrund eingefügt. Wartet mit uns auf das Ergebnis!

Laura & Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tickets kaufen